h_07

AKTUELL

Anmeldung für Studiengang „Gastrosophischen Wissenschaften“

Im Herbst 2017 geht der im deutschen Sprachraum einzigartige Masterstudiengang „Gastrosophische Wissenschaften“ bereits in die fünfte Runde! Ab jetzt ist eine Bewerbung für die wenigen Plätze möglich. 

Infos zum Lehrgang: http://studienzentrum.at/angebote/gastrosophische-wissenschaften.

Nächster Lehrgangsstart: Herbst 2017 Vorlesungszeiten: Fr. 13:30 – 19.30 Uhr, Sa. 09:00 – 16:30 Uhr Dauer: Fünf Semester Veranstaltungsort: Universität Salzburg

Lesen Sie dazu außerdem die Presseerklärung des Studienzentrums:

Der Universitätslehrgang „Gastrosophische Wissenschaften“ ist ein postgraduales Studium des Studienzentrums Saalfelden, das in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Gastrosophie der Universität Salzburg angeboten wird. Der nächste Lehrgang startet im Herbst 2017, Informationsnachmittage dazu finden am 30. März und am 1. …mehr

TOP

Lehrstuhl und Exzellenzzentrum für Gastrosophie gefordert!

Unter der Überschrift „Warum die Uni Freiburg einen Lehrstuhl für Gastrosophie braucht“ — und unter Berufung auf unsere Arbeit — fordert der Kolumnist der Badischen Zeitung, Wulf Rüskamp, ein gastrosophisches Exzellenzzentrum an der dortigen Hochschule. Wir wären dabei! Lesen Sie selbst:     

______________________________________

UNTERM STRICH

Warum die Uni Freiburg einen Lehrstuhl für Gastrosophie braucht.  Wissen und Essen, das gehört eigentlich zusammen.

Zentrum für Neurowissenschaft, für Erneuerbare Energien, für Biosystemanalyse: Entspringt all dem Lebensfreude? Kein Wunder, dass es mit der Exzellenz der Universität Freiburg nicht weit her ist. Die Kollegen in Salzburg zeigen, wie man es richtig macht. Dort gibt es …mehr

TOP

Promotionsstipendien Ernährungsethik

Am Philosophischen Seminar, Lehrstuhl für Philosophie und Ethik der Umwelt, der CAU Kiel sind im Rahmen des Promotionsschwerpunktes „Ein Dritter Weg zur Ernährung in der Einen Welt“ des Evangelischen Studienwerks e.V. Villigst drei Promotionsstipendien für jeweils zunächst 2 Jahre zu vergeben. Eine zweimalige Verlängerung um je ein Semester ist in begründeten Fällen möglich. Die Stipendien starten voraussichtlich im Juli 2017.

TOP

Ethik des Essens – Neuauflage

Die inzwischen vergriffene Erstausgabe der „Ethik des Essens“  (Akademie Verlag Berlin) wurde neu aufgelegt. Das vom Direktor des Internationalen Forum Gastrosophie (IFG) Harald LEMKE verfasste Grundlagenwerk zur Gastrosophie erscheint durch ein aktuelles Nachwort erweitert beim transcript Verlag. Wir freuen uns sehr über das anhaltende Interesse an diesem Buch!

06.09.17

Die Picknick-Gesellschaft

Anlässlich der Ausstellung „Picknick-Zeit“ (6.5. – 17.9.) des Museums angewandte Kunst Frankfurt wird Harald Lemke, der auch einen Text für den Ausstellungskatalog verfasst hat, mit der Kuratorin Charlotte Trümpler und mit Michael Werner (Pressesprecher Stabsstelle PublicAffairs, FES Frankfurter Entsorgungs-GmbH) über „Blickwechsel. Zukunft gestalten“ diskutieren. 

Veranstaltungsort: Museum angewandte Kunst, Frankfurt am Main. Zeit: 6. September 2017, 19 bis 21 Uhr.  

Weitere Infos demnächst hier.

05.07.17

Keynote at International Conference „Exploring Future Foodscapes“, Copenhagen

IFG Direktor Harald Lemke wird an der besagten Konferenz Keynote Speaker zur Gastrosophie sein (Abstract siehe unten). Weitere Informationen sowie einen Call for papers des Veranstalters finden Sie hier:

It is a great pleasure to announce the call for papers for the 10th International Conference on Culinary Arts and Sciences (ICCAS 2017) that will take place from the 6th-7th of July 2017 with a pre-conference the 5th of July in wonderful Copenhagen.  ICCAS is arranged by Aalborg University, Copenhagen and Metropolitan University College. The theme for ICCAS 2017 is Exploring Future Foodscapes and the call for papers is now open. It will close on November 1st 2016. Please consider submitting an abstract on your recent research and to …mehr

28.06.17

„Müll-Essen“ – Ringvorlesung Universität Hamburg

Zum Sommersemester 2017 veranstaltet die Universität Hamburg eine Vorlesungsreihe zu „NahrungsGedanken„. Die öffentliche Vorlesungsreihe wird organisiert vom Netzwerk „Studium generale Nord“.

Ort: Hauptgebäude, Edmund-Siemers-Allee 1, Hörsaal M Zeit: Mittwochs, 18.00–19.30 Uhr.

Vortrag von Harald Lemke, 28.06.2017:  „Müll – Essen. Konsumkapitalistische Wasteconomy oder restlos glücklich?“

03.06.17

DAS MÜLLPROJEKT

IFG-Direktor veranstaltet Waste-Cooking-Aktion. Demnächst mehr dazu hier.

DAS MÜLLPROJEKT

samstags + sonntags 3. bis 18. Juni 2017

Ausstellungscontainer und Außenraumaktionen auf dem Recyclinghof St. Pauli, Hamburg

konzipiert von Anke Haarmann, Harald Lemke und Nana Petzet

mit Beiträgen von Liz Bachhuber, Anja Bischoff, Mareike Brun, Dellbrügge & de Moll, Katja Gastel, Lisa Gnutzmann, Anke Haarmann, Kerstin Kuchta, Harald Lemke, N55 & Till Wolfer, Nana Petzet, Christian Unverzagt, Sonja Windmüller

Das dreiköpfige Hamburger Kuratorenteam mit der Designtheoretikerin und Künstlerin Anke Haarmann, dem Philosophen Harald Lemke und der Konzeptkünstlerin Nana Petzet nutzt den Recyclinghof Feldstraße als Plattform …mehr

27.05.17

Konfliktfeld Food

Auf Einladung der Dr. Schär AG diskutiert IFG-Direktor Harald Lemke mit der Foodtrend-Expertin Hanni Rützler (Wien) und dem Ernährungspsychologen Christoph Klotter (Uni Fulda) u.a. über „Konflikt Ernährung. Die Ernährung im multidimensionalen Spannungsfeld“. Ort: Tagungszentrum Burgstall Südtirol, Italien.