plakat_header

Ablauf Gastrosophicum 2015  • Dokumentation Gastrosophicum 2015

Die Auftaktveranstaltung des Internationalen Forums Gastrosophie (IFG) führt ins Zentrum des Geschehens: Ernährungswende jetzt! Längst existieren die gesellschaftlichen Voraussetzungen und die globalen Notwendigkeiten für einen ernährungsethischen Wandel.

Eigentlich haben wir fast alle Dinge, die es für diese Wende braucht. Was uns noch fehlt, sind die Menschen. Die Massen, die mitmachen. Darum sind wir vom IFG davon überzeugt, dass die Ernährungswende – mehr noch als auf Äckern und in Super- oder Bauernmärkten, mehr noch als in Küchen und Büchern – in den Köpfen der Menschen stattfinden muss. Solche Köpfe der Ernährungswende lässt das Gastrosophicum 2015 zu Wort kommen. Damit diese gastrosophischen Köpfe viele weitere Menschen erreichen und für die Ernährungswende begeistern, schafft das zweitägige Symposium einen geeigneten Rahmen: kulinarisch-philosophische Gastmähler aus Vorträgen, Tischgesprächen, künstlerischen Arbeiten, regionalen Spezialitäten sowie gemeinsamem Kochen und Genießen. Das Gastrosophicum 2015 findet an einem idealen Ort statt: In den einladenden Räumlichkeiten eines von der studierten Gastrosophin Cordula Hanisch liebevoll sanierten Anwesens, dem ehemaligen Wirtshaus „Zur blauen Traube“ in Eferding, Oberösterreich. Von folgenden Persönlichkeiten wünschen wir uns dieses Jahr (2015), dass sie die Köpfe unserer Gäste gastrosophisch ordentlich verdrehen und zu Ernährungswendehälsen und Ernährungswendefreunden machen: Wir freuen uns auf die Teilnahme und Mitwirkung

  • des erfolgreichen Unternehmers und zugleich überzeugten Bio-Pioniers von „Ja, natürlich!“ und „Zurück zum Ursprung“-Markengründers Werner Lampert, (der leider kurzfristig hat absagen müssen),
  • des namhaften Filmemachers und Vorkämpfers für die Einrichtung von kommunalen Ernährungsräten Valentin Thurn,
  • des engagierten Landesrats für Umwelt, Energie, Wasser und KonsumentInnenschutz der Landesregierung Oberösterreichs Rudi Anschober,
  • der überzeugten Biogemüse-Expertin und Biodiversitäts-Retterin Margit Mayr-Lamm,
  • des gastrosophischen Praktikers und Ökologen der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich Thomas Mohrs,
  • der Kochworkshop-Leiterin und Unternehmerin Cordula Hanisch, zusammen mit Küchenchef Franz Strasser, 
  • der Köchin und Lebensmittelmarketing-Expertin Birgit Farnleitner,
  • des Raumkulinarikers und Speisearchitekten Jörg Sellerbeck, sowie
  • des Philosophen und Direktors des Internationalen Forums Gastrosophie Harald Lemke.

Einige Impressionen des Symposiums sind hier zu sehen. Das Plakat zum GASTROSOPHICUM 2015:

IFG-Plakat

IFG-Plakat

Das Plakat als PDF (4,7MB)